Aktuell: Endergebnis 2016 (Stand: 25. Oktober 2016)

www.sgre.de/download/kreisbeckumcup/ergebnissekreisbeckumcup2016.pdf

Wertungsläufe 2016 für Männer und Frauen sechs aus 13

Siegerehrung 2016

27. November 2016, 12.15 Uhr im Rahmen des Oelder Nikolauslaufes in der Olympiahalle in Oelde

Wertungsläufe 2016 für die Jugend U16 (Jahrgang 2001 und jünger) fünf aus zehn

Altersklassen

Männer und Frauen, Bonus für Altersklassenläufer (s. Wertungsmodus)

Jugend U16: Bis Jahrgang 2001, Bonus für Nachwuchsläufer (s. Wertungsmodus)

Anmeldung

Für Athleten, die für die Vereine und Leichtathletikgemeinschaften LG Ahlen, LG Oelde/Wadersloh, SG Rote Erde Beckum, TV Beckum, Ski-Club Beckum, SpVgg Dolberg, SuS Enniger, SV Westfalen Liesborn, VfJ Lippborg, TV 05 Neubeckum, LV Oelde und SuS Blau-Weiß Sünninghausen starten, ist keine Anmeldung zum Kreis-Beckum-Cup erforderlich. Alle übrigen Läufer können sich über das Meldeformular anmelden.

Die Anmeldung muss bis zum ersten Wertungslauf, der in die Wertung aufgenommen werden soll, erfolgen. Mitglieder der obigen Vereine und Startgemeinschaften, die mit einer abweichenden Vereinsbezeichnung starten, melden sich ebenfalls gesondert an.

Wertungsmodus

Erwachsene: Getrennte Wertung für Männer und Frauen. Jugend U16: Getrennte Wertung Mädchen und Jungen.

Die Ergebnisse jedes Wertungslaufes werden in Punkte umgerechnet - je besser die Leistung, desto niedriger die Punktzahl. In die Punktzahl gehen die Altersklasse des Athleten und die Streckenlänge ein. Die besten sechs Ergebnisse werden addiert. Wer die wenigsten Punkte hat, gewinnt.

In die Wertung kommen alle Läuferinnen und Läufer, die sich für den Cup angemeldetet haben oder die für einen Leichtathletikverein des Kreises Beckum (s. „Anmeldung“) starten, und die bei mindestens sechs (U16: fünf) Wertungsläufen des Kreis-Beckum-Cups das Ziel erreicht haben.

Details zum Wertungsmodus So werden die Punkte errechnet

In die Punktzahl aus einem Lauf geht das Ergebnis des Läufers, seiner Altersklasse sowie die Streckenlänge (und in Einzelfällen die Schwierigkeit der Strecke) ein, so dass die Ergebnisse der Wertungsläufe untereinander und die Ergebnisse von Athleten unterschiedlicher Altersklassen untereinander vergleichbar sind:

1. Umrechnung der Laufzeit in Sekunden

2. Altersfaktoren: Bonus für alle Altersklassenläufer gemäß der WMA-Straßenlauf-Faktoren von Alan Jones, s. www.howardgrubb.co.uk/athletics/wmaroad15.html

3. Streckenfaktoren: Umrechnung aller Ergebnisse auf zehn Kilometer (U16: Umrechnung auf 2 km) mit Hilfe der folgenden Faktoren:

- 3000 Meter: Faktor 3,58

- 5000 Meter: Faktor 2,08

- Marathonstaffel: Faktor 1,20

- 10 km und 10.000 Meter: Faktor 1

- Haldenlauf: Faktor 0,90

- Halbmarathon: Faktor 0,45

Die Umrechnungsfaktoren orientieren sich an der Umrechnungsformel von Peter Riegel, en.wikipedia.org/wiki/Peter_Riegel